Mittwoch, 8. Februar 2017

Kinder raus! Oder auch: Kinder wieder rein!



Hier ein Text, den ich nicht online stellen wollte, weil zu viele Themen zusammenkamen. 

Ein chaotischer Wut-Text.

Im Nachhinein finde ich –
manchmal ärgert man sich eben über Mütter/Kinder, Ayurveda/Hüte und die AfD.

Ich bereue nichts.


Kinder raus! Oder auch: Kinder wieder rein!

Früher gab es Tage, die so voller Langeweile waren, dass ich nur noch siechen konnte. 

Heute gibt es keine Weilen mehr, keine kurzen, keine langen,
gar keine Weile, keine einzige Weile. 

Ich schaffe es tageweise nicht mir die Zähne zu putzen oder die Haare zu kämmen. 
Manchmal  ziehe ich einen Pyjama an, der auch als Klamotte für den nächsten Tag durchgeht. Und bleibt. Auch am Tag darauf. 

Nie kann ich auf der Toilette sitzen, ohne, dass sich die Türklinke sofort bedrohlich nach unten drückt, Hedda reinkommt und mit einem Stück Klopapier versucht an meinen Hintern zu kommen.

Aber vor allem habe ich keine Zeit meine motherhood zu regretten. 

Ich halte dieses Phänomen für eine Masche. So eine Art Mut zur hässlichen Behauptung. Wie bei Männern mit Hüten. Die wissen, dass das nicht aussieht, wollen sich aber behaupten. Na so ein zeitgemäßes Offenbarungsding eben. Für das man sich genau so wenig schämt, wie im ayurvedischen Supermarkt über Stuhlgang zu reden. 

Vor kurzem wurde eine stillende Mutter aus einem Café im Prenzlauer Berg geworfen. 
Wegen des Stillens. 

Ich könnte mir vorstellen, dass so ne motherhood regrettende mother da mit ihrem Kind extra reingeht. Da wird sie dann schief angeguckt und regrettet ihre motherhood noch mehr. Außerdem fühlt sie sich verstanden. Vom Barista. Trotz Sprachbarrieren. Der regrettet die motherhood ja direkt mit.

Erinnert mich irgendwie an die AfD. 

Aber nicht so einen auf #kinderraus. Schicker und noch schlimmer, weil eher so einen auf #kinderniekommen oder #kinderzurück. Also gar nicht erst machbar, komme was wolle. 

Zumindest visionär. 
Schließlich nehmen einem die Kinder irgendwann wirklich die Arbeitsplätze weg. 

Regretten die vielleicht deshalb? Oder etwa auch wegen Outfit, Haar und Zahn?

Ich bräuchte wirklich eine Weile, um das zu verstehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen